Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

2016-Weihnachtsfeier

2016-Weihnachtsfeier
05/12/2016 Regina

„Der Herr ist nahe …“

Mit Glockenklang und einem passenden Gedicht in siebenbürgisch-sächsischer Mundart begann Pfarrer Wilhelm Lienerth den Festgottesdienst zu unserer Adventsfeier am 13. Dezember im Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt. Andächtig lauschten unsere Landsleute seinen Ausführungen über die Weihnachtszeit, eine Zeit, die nirgends so schön ist wie in der Heimat, zu Hause, im Kreise der Lieben. In Anlehnung an die „Erfindung der Weihnachtsfreude“ von Dietrich Mendt kam der Redner zu dem Schluss: „Der Messias musste als Kind auf die Welt kommen.“ Denn über ein Kind freuen sich die Menschen am meisten. Und in der Advents- und Weihnachtszeit fühlen wir es alle: „Der Herr ist nahe. Und er kommt auch zu uns.“

Musikalisch eröffnet und umrahmt wurde die Feier von unseren „Karpatenländer Musikanten“ unter der Leitung von Josef Steingasser. Der Vorsitzende Manfred Schmidt forderte die Anwesenden zu einer Gedenkminute auf für jene Mitglieder, die uns für immer verlassen haben. Außerdem machte er Anmerkungen zum Ablauf der Feier und kündigte auch die wichtigsten Termine für 2016 an:

Manfred Schmidt dankte den Kollegen im Vorstand und allen Mitgliedern der Kreisgruppe für ihr Mitwirken und für ihre Treue und wünschte allen im Namen des Vorstandes schöne Feiertage und Glück fürs kommende Jahr. Die stellvertretende Vorsitzende Regina Kartmann trug ein Weihnachtsgedicht vor und kündigte den Weihnachtsmann an, gespielt von Samuel Schuster. Die Kinder erfreuten das Publikum mit Liedern und Gedichten und wurden beschert. Die Erwachsenen sahen und hörten aufmerksam zu, spendeten Beifall und erlebten anschließend ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen und gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern.

Mit zwei Gedichten leitete Kulturreferent Peter Lukesch die Bescherung der Senioren ein. Anschließend ertönten noch die Lieder „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Stille Nacht“ und die Tombola wurde vergeben. Damit ging unsere ebenso besinnliche wie bewegende Feier zu Ende. – Auch auf diesem Wege wünschen wir allen Landsleuten ein gutes, gesundes Jahr 2016!

                                                                                                                                                                                   J.Krestel

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.